Firmen-Website erstellen

Die eigene Internetseite ist ein wichtiges Aushängeschild für Ihre Firma. Daher sollten Sie bei der Erstellung einer professionellen Webseite auf bestimmte Kriterien achten. In diesem Blogbeitrag wollen wir darauf eingehen, was eine optimale Firmen-Homepage ausmacht.

Laut verschiedener Studien informieren sich Kunden immer mehr über das Internet, insbesondere auch über die Produkte und Dienstleistungen kleiner und mittelständischer Unternehmen. Ihre Firmenhomepage ist daher immens wichtig für einen positiven ersten Eindruck. Ein potentieller Kunde wird bei seiner Entscheidungsfindung aufgrund einer laienhaften Firmen-Website eher abgeschreckt werden, während ein professioneller Internetauftritt auf ordentliches Arbeiten schließen lässt. Eine professionelle Webseite wird sich daher postiv auf Ihren Umsatz auswirken. Im Folgenden sollen nun einige wichtige Aspekte der Unternehmens-Webseite diskutiert werden.

Individuelle und flexible Lösung bevorzugen

Auf der Suche nach dem optimalen Internetauftritt für Ihre Firma werden Sie schnell auf sogenannte Baukasten-Lösungen stoßen. Dabei wird suggeriert, dass Sie ohne jegliche Vorkenntnisse eine eigene Unternehmensseite erstellen können und zwar zu sehr günstigen Preisen. Diese Vorteile sind unbestritten, jedoch werden Sie in vielen Fällen mit einem Homepage-Baukasten an Grenzen stoßen. So kann in vielen Fällen nur aus Designvorlagen für Ihre Webseite ausgewählt werden, ein individuelles Design ist oft nicht möglich. Auch individuelle Erweiterungen, wie z.B. das Anbinden eines Kontaktformulars an ein Customer Relationship Managmenet (CRM) System ist oft nicht möglich.

Als Unternehmer müssen Sie sich daher die Frage stellen, inwiefern Sie Geld in eine individuelle Lösung investieren wollen. Oft zahlt sich eine Investition im 3-4 stelligen Bereich schnell aus, wenn Sie z.B. durch ein ansprechendes Design, ordentliche Inhalte neue Kunden gewinnen können, die Sie z.B. mit einer einfachen Baukasten-Seite nicht erreichen können. Auch die Optimierung von Prozessabläufen, wie die Anbindung an das CRM-System spart in vielen Fällen Zeit und Geld.

Zuletzt ist es auch wichtig, eine flexible Lösung zu erstellen. So ist es sicherlich von Vorteil, wenn das Unternehmen über eine einfache Bedienoberfläche Inhalte der Webseite selbst ändern und einfügen kann. Dies ist z.B. über Content-Management-Systeme (CMS) möglich.

Ein Bäckerei stellt natürlich andere Anforderungen an die Homepage als ein mittelständisches Unternehmen im Consulting-Bereich. Daher ist eine umfangreiche Beratung und Konzeptionierung sinnvoll, um eine langfristige und erfolgreiche Lösung zu erarbeiten.

Umsatzfördernde Komponenten

Durch verschiedene Maßnahmen kann die Kundengewinnung über das Internet gezielt optimiert werden. Auch hierbei ist keine Generalisierung möglich, die Maßnahmen hängen immer vom Kunden-Klientel, vom Produkt bzw. von der Dienstleistung ab. Dennoch sollen 3 wichtige Elemente von Firmen-Webseiten vorgestellt werden:

Für den potentiellen Kunden muss eine einfache Kontaktaufnahme möglich sein. Hierbei gilt es, dem Kunden verschiedene Möglichkeiten anzubieten, mit Ihnen in Kontakt zu treten. Manche Interessenten bevorzugen das persönliche Gespräch via Telefon, andere bevorzugen eine Kommunikation via E-Mail. Daher sollten Kontaktdaten auf der Firmenseite einfach auffindbar sein. Auch ein kostenloser Rückruf-Service kann sich positiv auf Umsatz und Gewinn auswirken.

Ein weiteres Element ist ein Blog mit Fachartikeln aus Ihrem Geschäftsfeld. Mit derartigen Artikeln gilt Ihr Unternehmen nicht nur als kompetent, sondern gilt auch als effektives Marketing-Instrument. Durch ein gutes Ranking in Suchmaschinen werden Sie Besucher auf Ihren Blog lenken, die sich über Ihre Produkte und Dienstleistungen informieren und anschließend zu Kunden werden.

Zuletzt möchten wir noch auf Kundenmeinungen (Testimonials) und Referenzen eingehen. Auch diese Instrumente sind als vertrauensbildende Maßnahmen wichtig für die Webseite des eigenen Unternehmens.

Sichere Webseite

Zuletzt sollte bei der Firmen-Website auch ein Augenmerk auf die Sicherheit gelegt werden. Zum einen auf die rechtliche Sicherheit, so muss die Webseite in der Regel über ein Impressum mit bestimmten Angaben verfügen. Je nach Angebot der Webseite sind Datenschutzbestimmungen und allgemeine Geschäftsbedingungen sinnvoll. Bei einem Verstoß drohen Abmahnungen und weitere rechtliche Probleme.

Zum anderen geht es um die technische Sicherheit der Firmenhomepage. Wird die Unternehmenshomepage gehackt, droht nicht nur ein Imageproblem. Möglicherweise sind Sie auch für die Konsequenzen verantwortlich, wenn über Ihren Server Software verbreitet wird, welche Schäden anrichtet (Trojaner, Viren) oder wenn Kundendaten (z.B. Kontaktanfragen) etc. offengelegt werden. Zu einem erfolgreichen Konzept gehört daher immer auch ein gewisses Update- und Backup-Management. Nur so lassen sich derartige Risiken minimieren.

Wir hoffen, dass wir mit unserem Artikel einige interessante Impulse für die eigene Firmenhomepage liefern konnten. Gerne unterstützen wir Sie auch bei der Erstellung einer Unternehmenshomepage - von der ersten Planung bis hin zur Realisierung. Auch die weitere Betreuung in Form eines Wartungsvertrages, etc. ist denkbar. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!