Gleichungen und Formeln in Webseiten einbinden

Wenn Sie mathematische Gleichungen oder Formeln in Ihre Webseite einbinden wollen, ist es oft schwierig eine ansprechende Darstellung zu finden. Sehr hilfreich ist die Google Chart API, mit der sich ohne großen Aufwand Latex in die Webseite einbinden lässt.

Google Chart API - nicht nur für Diagramme

Falls Sie die Google Chart Tools noch nicht kennen, sollten Sie unbedingt einen Blick auf diese Seite werfen. Mit der API lassen sich nicht nur tolle Diagramme erstellen, ähnlich wie jqPlot, sondern auch Tabellen erstellen und mathematische Formeln und Gleichungen in die Webseite einbinden. Die Google Chart Tools können im Rahmen der Nutzungsbedingungen kostenlos verwendet werden, sind einfach konfigurierbar und gut dokumentiert.

Formeln, Symbole und Gleichungen über Latex einbinden

Weniger gut dokumentiert ist die Einbindung von Latex in die Internetseite mit Hilfe der Google Chart API. Hierfür sollten Sie natürlich Latex und insbesondere die notwendigen Befehle beherrschen. Bevor wir genauer auf die Möglichkeiten des Tools eingehen, wollen wir Ihnen ein paar Beispiele geben:

Bruch-Darstellung: Beispiel für einen unechten Bruch Einstein-Formel: Einstein-Formel

Um diese Symbole auf Ihrer Webseite einzubinden, müssen Sie einfach einen <img>-Tag anlegen und als Quelle einen Link nach folgendem Muster einbinden:

chart.apis.google.com/chart}

Über den chl-Parameter muss der Latex-Code übergeben werden. Zusätzlich stehen Ihnen die Parameter chf für die Angabe der Hintergrundfarbe und chco für die Angabe der Schriftfarbe im Hex-Format zur Verfügung:

chart.apis.google.com/chart

Dabei ist zu beachten, dass beim chf-Parameter vor dem Hexadezimal-Farbcode für den Hintergrund ein "bg,s," angehängt wird.